Nackenbraten

Zarter Bio-Nackenbraten vom Edelschwein aus der Uckermark.
Als klassischer Sonntagsbraten oder modernes Pulled Pork.

22,99 €

Gewicht: 1 Kg

alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Möglicher Liefertermin*:

Deutschland Mittwoch, 17. Juli

*Während des Bestellvorgangs können Sie Ihren Wunschtermin sowie das Zeitfenster der Lieferung anpassen.
+++ Dieses Produkt ist leider gerade nicht verfügbar. +++

Wissen

Der Bio Nackenbraten, auch Schweinekamm genannt, ist seit jeher ein beliebter Begleiter für Dein Familienessen oder den wöchentlichen Sonntagsbraten. Dabei wird der Bio Nackenbraten bevorzugt im Ganzen zubereitet. Die reiche Marmorierung schützt den Braten bei der Zubereitung im Ofen davor, auszutrocknen, indem das intramuskuläre Fett schmilzt und das Schweinefleisch wunderbar saftig bleibt. Außerdem gelangte der Bio Nackenbraten durch die amerikanische Zubereitungsart Pulled Pork auch hier zu Lande zu einiger Berühmtheit. Dafür wird das Bio Fleisch für bis zu 24 Stunden bei Niedrigtemperatur im Ofen oder Sous Vide Gerät gegart und anschließend mit Gabeln auseinander gepflückt, also “gepulled”. Schneller gelingt die Zubereitung, wenn man den Bio Schweinekamm in gleichmäßig dicke Scheiben schneidet und im Anschluss als Nackensteaks in der Pfanne oder auf dem Grill brät.

Der Bio Nackenbraten stammt aus dem Rücken bzw. Genick des Schweins und bildet die Verbindung zwischen Kopf und Kotelettstrang. Das Bio Fleisch ist an dieser Stelle mit feinen Fettadern durchzogen. Die feine Marmorierung hebt sowohl beim Schmoren als auch Braten nicht nur das intensive Fleischaroma hervor, sondern verhindert ebenso das Austrocknen.

Da das hochwertige Fleisch des Bio Nackenbratens sehr feinfaserig ist, gelingt bei Zubereitung im Ofen ein besonders zarter und butterweicher Schweinebraten. Die exzellente Qualität des Schweinefleischs aus dem Kamm wird dadurch hervorgehoben, dass auch das Kurzbraten in der Pfanne und auf dem Grill problemlos gelingt. Das liegt am geringen Anteil kollagenhaltigen Bindegewebes.

Herkunft: Deutschland

DE-ÖKO-037

EU-Landwirtschaft

Haltbarkeit

Originalverpackt und bei Kühlschranktemperatur (+2 Grad) bleibt unser Nackenbraten nach der Ankunft bei Ihnen noch ca. 7 Tage haltbar. Maßgeblich ist das aufgedruckte MHD auf der Verpackung.

Im Gefrierschrank (-18 Grad) kann die Haltbarkeit um bis zu 6 Monate verlängert werden.

Verlassen Sie sich auf Ihre natürlichen Sinne. Wenn der Braten normal riecht und aussieht, ist er auch nach Ablauf des MHD noch genießbar. Bei säuerlichem, stechendem Geruch ist der Nackenbraten nicht mehr genießbar.

Wenn auf der Außenhaut ein Schmierfilm entsteht, bitte vor dem Verzehr abspülen, durchgaren und zügig verbrauchen.

Lagerung

Belassen Sie den Nackenbraten bis zum Verzehr in der Originalverpackung im Kühlschrank. Hier herrscht ein bakterienarmes Klima, welches für ideale Haltbarkeit sorgt.

Nach Anbruch der Verpackung sorgen Sie vorallem dafür, dass der Braten trocken, Kühl und dunkel gelagert wird. Hier eignen sich Tupperdosen mit Abtropfgitter. So ist der Braten auch davor geschützt, Fremdgeschmäcker im Kühlschrank anzunehmen.